Mittwoch, 18. November 2015

Versuch mit Beton


Schon lange liebäugel ich mit Beton. Im letzen Sommer habe ich mich schon mal damit versucht aber das Ergebnis war der Veröffentlichung nicht wert.
Doch dann hat Sarah eine tolle Idee auf Pinterest entdeckt und mit extra Bastelbeton war die Umsetzung auch gar nicht so schwer. 
Hierfür braucht man einfach nur noch runde Luftballons. Der Beton wird dann ziemlich dünn aufgetragen. (Ich habe die Ballons auf alte Gläser gestellt) Das Gute an dem Bastelbeton ist dass er recht schnell trocknet. Somit konnte ich schon nach zwei bis drei Stunden den Ballon entfernen und habe dann vorsichtig die Ränder abgebrochen. Dann habe ich die Kugeln über Nacht durchtrocknen lassen. Zum Schluss bin ich dann außen leicht mit weißer Wandfarbe über die Kugel gegangen. Das ergab dann einen antiken marmorierten Look. Von innen gab es einen goldenen Anstrich.
Wenn ihr euch die Kugeln auf dem Foto genauer anschaut könnt ihr sehen dass ich selbst hierbei nicht ganz ohne Stempel auskam. 
Ich habe hier noch in den nassen Beton den Stempel aus dem Set "Everything Elanor" gedrückt.
Mit einem elektrischen Teelicht gibt das Ganze dann ein wirklich gemütliches Licht.

Es entsteht eine wirklich tolle Geschenkidee. Nachmachen lohnt sich!

Jessi



Kommentare:

  1. Leider wurde mein Kommentar gelöscht :( Kurz und knapp: ich liebe diese Dinger und muss mir unbedingt auch Bastelbeton kaufen. Normaler klappt bei mir nicht =(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kira!
      Hm, also ich habe dein Kommentar nicht gelöscht. Komisch!
      Ich freue mich doch über jeden Kommentar!
      Ich kann dir den Bastelbeton nur als Herz legen. Er ist zwar etwas teuerer aber wirklich viel leichter zu verarbeiten.
      Lieben Gruß
      Jessi

      Löschen
  2. Jaaaaa, die sind wirklich wunderschön geworden!
    Liebe Grüße, Sonja

    AntwortenLöschen